Herzlich willkommen auf der Homepage von Petra Groß

Dipl. Psychologin
psychologische Psychotherapeutin
Kassenzulassung für tiefenpsychologisch fundierte Einzel- und Gruppenpsychotherapie, EMDR und Hypnotherapie

Petra Groß

Praxisurlaub
18.09. - 09.10.2017

Praxisadresse:
Maisacherstr. 8
82256 Fürstenfeldbruck
Tel. 08141 92812
E-Mail: mail@petra-a-gross.de
Tel. Sprechzeit Montag und
Dienstag 12.00 - 12.30 Uhr

Therapie

Wann ist Psycho­therapie notwendig?

Probleme, Kon­flikte, Kri­sen, Ver­luste, plötz­liche Ver­änder­ungen, Nicht­ge­lingen von Be­ziehungen und Pro­jekten, Krank­heiten und Unfälle ge­hören zum Leben. Sol­che Ereig­nisse zwin­gen uns, uns mit uns selbst und unserer Um­welt aus­ein­ander­zu­set­zen und be­wirken eine per­sön­liche Rei­fung. Viele Her­aus­for­der­ungen kön­nen wir alleine oder mit den Men­schen, die uns nahe­stehen, bew­ältigen. Manch­mal sind je­doch die Probleme der­art, dass wir damit alleine nicht zu­recht­kom­men und eine Sympt­omatik ent­wickeln, die psycho­thera­peu­tische Hilfe not­wendig macht.

Diese Symptome können sein:
 

  • Überforderungs- und Belastungszustände
  • Depression mit Niedergeschlagenheit, Verlust von Interesse und Freude, Müdigkeit
  • Furcht vor bestimmten Situationen oder Objekten, z. B. vor Menschenansammlungen, Tieren, Prüfungen oder Krankheiten
  • Soziale Ängste, allgemeine Ängstlichkeit bzw. Selbstunsicherheit
  • Panikzustände mit Herzrasen, Schwitzen, Schwindel, Atemnot
  • Zwänge wie z.B. Kontrollzwang oder Waschzwang, quälendes Grübeln
  • Essstörungen (Magersucht, Bulimie oder psych. bedingtes Übergewicht)
  • Beziehungs- und Trennungskrisen, langanhaltende Trauer
  • Schlafstörungen
  • Gedanken oder Impulse, sich selbst zu verletzen oder umzubringen
  • Arbeits-, Leistungsstörungen, Konflikte am Arbeitsplatz (z.B. Mobbing)
  • Seelische Belastungen, ausgelöst durch schwere körperlichen Erkrankungen
  • Körperliche Erkrankungen, die psychische Ursachen haben
  • Zustände nach psychischen Traumatisierungen (außergewöhnlich belastende Ereignisse wie Gewalt oder Mißbrauchserfahrungen) mit wiederkehrenden Erinnerungen an das Ereignis, Ängsten, Übererregtheit, Vermeidung und Schlafstörungen

Therapiemethoden

Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie

Bei der tiefen­psycho­logisch fun­dier­ten Psy­cho­thera­pie wer­den ak­tu­elle Pro­bleme und Stör­ungen als Aus­druck von Kon­flikten ge­sehen. Diese Kon­flikte haben manch­mal Wur­zeln, die bis in die Kind­heit zu­rück­rei­chen. Die Arbeit an diesen Kon­flikten wird zum roten Faden der Therapie. Dabei wer­den meist Ge­fühle akti­viert, die bis­her ver­drängt worden waren und Glau­bens­sätze er­kenn­bar, die bis­her der Person nicht be­wusst waren und ein ge­lingendes Leben ver­hin­dert haben.

EMDR
 

EMDR ist eine spezielle Be­hand­lung von Be­schwer­den nach er­leb­ten trauma­tischen Er­eig­nis­sen. Dabei wird die Er­inner­ung an das Trau­ma aktiv­iert und eine bi­la­terale Stimu­lation durch­ge­führt, die das Ge­hirn unter­stützt, das als schlimm em­pfund­ene Er­lebte zu ver­arbei­ten und ins nor­male Be­wusst­sein zu inte­grieren.

Hypnotherapie
 

Bei der Hypno­therapie wird so ge­arbeitet, dass der Patient bzw. die Patientin in eine Ent­spannung ver­setzt wird und das Pro­blem in Bil­dern visu­ali­siert wird. Die Thera­peutin geht mit in die Bilder­welt und ver­sucht mit dem Patienten/der Patientin zu­sammen ein neues Ver­ständnis und neue Wege im Um­gang mit dem Pro­blem heraus­zu­finden.

Therapieablauf

Sind Sie gesetzlich ver­sichert, ist für die Be­hand­lung nur Ihre Ver­sicherungs­karte not­wen­dig. Sind Sie privat­ver­sichert, ist es von Ihrem Ver­sicher­ungs­ver­trag ab­hängig, ob Ihre Kasse psycho­thera­peutische Leis­tungen über­nimmt. Im Falle, dass Ihre Pri­vat­kasse keine Psycho­therapie über­nimmt, kön­nen Sie als Selbst­zahler die Therapie in An­spruch neh­men.

Nachdem Sie einen Termin per Telefon ver­ein­bart haben, fin­det zu­nächst ein un­ver­bind­liches Erst­gespräch statt, in dem vor­rangig ab­ge­klärt wird, ob Sie mit Therapeutin gut über sich selbst sprechen können. Dabei werden die aktuellen Be­schwer­den und Pro­bleme, Ihre Lebens­situation sowie Ihr lebens­geschicht­licher Hinter­grund be­sprochen. Danach folgen weitere Ge­spräche zur Anam­nese und Diag­nostik. Nach max. 5 Probe­stunden wird der An­trag bei der Kasse ge­stellt.

In der Regel werden 25 Sitz­ungen be­willigt, die nach Be­darf bis max. 80 Sitz­ungen ver­län­gert wer­den können. Bei Privat­ver­sicherten gibt es andere Rege­lungen bzgl. des Um­fangs der be­willigten Therapie. Die Therapie­sitzung dauert 50 min. und findet in der Regel einmal wöchent­lich statt. Bei Be­darf können Partner und andere Bezugs­personen für ein, zwei Sitzungen in die Therapie ein­be­zogen wer­den.

Zur Person

Dipl. Psychologin, psychologische Psychotherapeutin,
Ausbildung in klinischer Gestalttherapie (IGW Würzburg),
Weiterbildung in:
tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie (ÄPK München),
tiefenpsychologisch fundierter Kinder- und Jugendpsychotherapie (Süddeutsche Akademie Grönenbach),
Gruppentherapie (Altausee), Hypnotherapie (MEG München),
Provokativer Therapie (Frank Farelly),
Traumatherapie (EMDR, Michaela Huber u.a.),
verschiedenen Techniken der Körperarbeit

Seit 1978 Leitung von psychologischen Seminaren in verschiedenen Einrichtungen der Erwachsenenbildung.
Berufserfahrung in der PRO FAMILIA, Leitung von Reha-Maßnahmen für Langzeitarbeitslose.

Seit 2005 Kassenzulassung als Psychotherapeutin in eigener Praxis in Fürstenfeldbruck.

Mein Weg ist geprägt vom revolutionärem Geist der 68er Bewegung, der Verankerung in einem inneren Zuhause und dem Glauben an gute Beziehungen, Autonomie und Selbstbestimmung.

Kontakt

Die Praxis befindet sich in der Maisacher Str. 8 in Fürstenfeldbruck und ist gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen:

S4 Geltendorf bis Haltestelle Fürstenfeldbruck
Vom Bahnhof Fürstenfeldbruck Bus 815 (Fliegerhorst) oder 873 (Maisach)

Parkmöglichkeiten gibt es vor dem Haus oder in den Seitenstraßen.
Die Praxis ist nicht barrierefrei.

Impressum

Name und Sitz der psychotherapeutischen Praxis

Praxis für Psychotherapie
Dipl. Psychologin Petra Groß
Maisacher Str. 8
82256 Fürstenfeldbruck
Tel. 08141 92812
E-Mail: mail@petra-a-gross.de

Gesetzliche Berufsbezeichnung

Psychologische Psychotherapeutin
(Approbation verliehen durch die Regierung von Oberbayern)
Staat: Bundesrepublik Deutschland

Berufsrechtliches Aufsichtsorgan

Bayerische Landeskammer der Psychologischen Psychotherapeuten und der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten
St.-Paul-Str. 9
80336 München
Telefon: 089 5155550

Zuständige Kassenärztliche Vereinigung

Kassenärztliche Vereinigung Bayerns
Elsenheimerstr. 39
80687 München

Arztregistereintrag im Arztregister der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns
Arztregisternummer Petra Groß: 647005700

Berufsrechtliche Regelung

Berufsordnung für die Psychologischen Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten und für die Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten

Datenschutzerklärung

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personen­bezogenen Daten ver­traulich und ent­sprechend der gesetz­lichen Daten­schutz­vor­schriften sowie dieser Daten­schutz­erklärung. Die Nutzung unserer Web­seite ist in der Regel ohne Angabe personen­bezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personen­bezogene Daten (beispiels­weise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen) er­hoben wer­den, er­folgt dies, soweit möglich, stets auf frei­williger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre aus­drückliche Zu­stimmung nicht an Dritte weiter­gegeben. Wir weisen darauf hin, dass die Daten­über­tragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicher­heits­lücken auf­weisen kann. Ein lücken­loser Schutz der Daten vor dem Zu­griff durch Dritte ist nicht möglich.